Regeln

Beim Hockey treten zwei Mannschaften, die aus jeweils zehn Feld- und einem Torspieler bestehen gegeneinander an. Es sind bis zu fünf Wechselspieler erlaubt, die jederzeit und so oft sie wollen, wechseln dürfen.
Im Unterschied zu anderen Ballsportarten ist Hockey grundsätzlich ein körperloses Spiel, d. h. der Gegenspieler darf nicht abgedrängt oder aktiv abgeblockt werden.

Feldhockey-Spiele dauern 2×35 Minuten, Hallenhockey-Spiele 2×30 Minuten; im Jugendbereich und auf Turnieren wird auch kürzer gespielt. Bei längeren Unterbrechungen wird die Zeit angehalten.

Damit ein Tor zählt, muss der Spielball innerhalb des vor dem Tor markierten Schusskreises von einem Spieler der angreifenden Mannschaft zuletzt berührt worden sein.

Darüber hinaus sind bei dem Spiel noch weitere Punkte zu beachten.
Die ausführlichen und offiziellen Regeln können im Folgenden als PDF Datei heruntergeladen werden.

2013_feldhockeybriefing_HR

2013_hallenhockey_briefing

2013_hallenhockey_regeländerungen