Corona-Pandemie: Wie geht es weiter

(basierend auf unseren Kenntnisstand: vom 07.05.2020 – 9:00 Uhr)

Liebe Hockey-Spielerinnen und liebe Hockey-Spieler,
Liebe Eltern, Trainer und Trainerinnen, Betreuerinnen und Betreuer

Seit dem 16.03.2020 sind auf Beschluss der Bayerischen Landesregierung
alle Sportplätze und -anlagen gesperrt sind. Alle Sportveranstaltungen
mussten abgesagt werden.

Auch wenn es unser aller Wunsch ist, so ist leider klar,
dass es so schnell keine Normalität geben wird.
Unklar ist und bleibt – wahrscheinlich auch noch länger – wann und wie es sportlich für unsere aktiven Sportler*innen, den Jugendlichen und Kindern im Hockey weitergehen kann bzw. wird.

Der DHB (Deutsche Hockey-Verband und der BHV (Bayerische Hockeyverband) hat bis 31.07.2020 den gesamten Spielbetrieb ausgesetzt, Ob der Spielbetrieb nach den Sommerferien aufgenommen werden kann werden kann ist noch unklar.

Die gesetzlichen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung vom 05.05.2020 und auch das bisher bekannte aus der Bundesregierung / Länder-Minister-Präsidenten-Konferenz vom 06.05.2020 sind eindeutig:

BayMBl. 2020 Nr. 240 vom 5. Mai 2020 (Teil Sport, Spiel, Freizeit) § 9:
Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen
und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt.

Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen aufgenommen werden:
Unter „Individualsportarten“ führte MP Söder (in der PK am 5.5.20) wörtlich aus:
Keine Mannschafts-Sportarten, nur Golf, Tennis, Segel
und Motorboote und im Indoorbereich: nur Reithallen“.

Weitere Informationen hinsichtlich der jetzigen Situation und der Perspektiven könnt ihr im folgenden zum Download verfügbaren Schreiben des Vorstands der Hockeyabteilung entnehmen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.